Aktuelles

24.02.2021
Wir haben heute mal eine Hundeplatz-Kontrolle f√ľr Euch gemacht .
Ja was sollen wir sagen…..ūüėĒ,¬†wir w√§ren ja Einsatzbereit.
Hoffentlich k√∂nnen wir bald mal wieder loslegen.ūüėÉ

Wer rastet der rostet: Homeschooling is in, egal was….

Im Winter sehen Hundepfoten schnell so aus wie diese Pfoten-trocken und rissig.
Hundepfoten werden in der kalten Jahreszeit besonders strapaziert. Durch die niedrigen Temperaturen trocknen die Ballen aus, sodass sie rissig und hart werden. Streusalz entzieht der Ballenhaut zus√§tzlich Wasser, sodass das Problem der ohnehin schon gesch√§digten Pfoten verst√§rkt wird. Zwischen den Pfoten bilden sich bei Hunden mit viel Haaren zwischen den Zehen zudem gerne auch mal Schneeklumpen, die dann sehr unangenehm f√ľr Deinen Hund sein k√∂nnen und wunde Stellen verursachen k√∂nnen.
Ob ein Hund Probleme mit den Pfoten bekommt, ist meiner Erfahrung nach sehr individuell und es gibt keine Patentrezepte. Eher selten sind bei uns echte Mangelerscheinungen der Grund f√ľr rissige Pfoten, es scheint eher eine Veranlagungssache zu sein…..dennoch verst√§rkt sich das Problem h√§ufig bei √§lteren und kranken Hunden, wo vielleicht ein Nahrungserg√§nzungsmittel eine gute Idee ist.
Doch zur√ľck zur Pfotenpflege:
Um Deinen Hund oder Deine Katze vor schmerzenden und ausgetrockneten Pf√∂tchen zu sch√ľtzen, kannst Du¬† mehrere¬† Dinge tun:
‚ÄĘ die Pfoten mit einer Pfotensalbe eincremen- das pflegt¬† h√§lt die Tatze geschmeidig und vermindert die Auswirkungen von Streusalz
‚ÄĘ Wasche die Pfoten nach dem Kontakt mit Streusalz mit lauwarmem Wasser ab, das schon die Haut und beugt einer Streusalzvergiftung vor. Mehr zur Streusalzgergiftung findest Du hier : https://blog.doctorbark.de/streusalz-und-schnee-oft-gefressen-vom-hund-ist-das-ein-problem/
Mach Deinen eigenen Pfotenbalsam!
Es gibt im Handel viele verschiedene Produkte, allerdings enthalten diese oft Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel . Du kannst einen Pfotenbalsam f√ľr Deinen Hund oder Deine Katze auch ganz leicht aus nat√ľrlichen Zutaten selbst herstellen . Dann wei√üt Du genau, was drin ist!
Wie Du ein Pfotenbalsam selbst herstellen kannst, erfährst Du hier:
(Alle Zutaten bekommst Du entweder im Supermarkt und der Apotheke Deines Vertrauens oder bei einem Onlineriesen Deiner Wahl)
Du benötigst Du folgendes:
Bienenwachs 10g
Kokosfett 80g
Olivenöl 20g
(Ringelblumenöl- ersetze 10 g Kokosfett durch 5-10g Ringelblumenöl)
Cremed√∂schen zum Abf√ľllen (einfach ein altes D√∂schen oder Gl√§schen gr√ľndlich s√§ubern und wiederwenden)
Die unterschiedlichen Inhaltsstoffe bringen so einige Vorteile f√ľr Deinen Vierbeiner mit sich. Das Bienenwachs wirkt als sch√ľtzende Schicht auf den Ballen und in der Ballenzwischenhaut, damit keine Feuchtigkeit, Salz oder Schmutz eindringen k√∂nnen. Denn gerade Schmutz oder Eisklumpen zwischen den Pf√∂tchen k√∂nnen sehr schmerzhaft sein. Damit erst gar keine Risse entstehen k√∂nnen, setzen wir in unserem Rezept Kokosfett ein . Dies macht die Pfotenballen elastisch und wirkt au√üerdem beruhigend auf bereits gereizte Pf√∂tchen . Oliven√∂l wirkt entz√ľndungshemmend und f√∂rdert die Durchblutung und Elastizit√§t der Haut.¬† Wenn Du willst,¬† kannst Du auch etwas heilungsf√∂rderndes Ringelblumen√∂l dazu tun.
Wie bereitest du das Pfotenbalsam zu?
Gib das Kokos√∂l in einen kleinen ! Topf und schmelze es bei niedriger Temperatur. Wenn es komplett geschmolzen ist, gib das Bienenwachs hinzu und warte bis es geschmolzen ist. F√ľge als letztes Oliven√∂l ( und ggf das Ringelblumen√∂l) hinzu und verr√ľhre noch mal alles.
Dann kannst du die Fl√ľssigkeit schon in deine bereitgestellten Cremetiegel f√ľllen und musst anschlie√üend warten, bis sich das Pfotenbalsam abk√ľhlt und verfestigt hat- das dauert est einige Stunden.
Wenn dir die Konsistenz im festen Zustand nicht ganz zusagt, kannst du auch noch mal etwas nachbessern. F√ľlle daf√ľr das Pfotenbalsam aus dem Cremetiegel wieder in den Topf und schmelze es erneut. Ist es dir zu hart geworden, gib noch etwas Kokos√∂l hinzu. Ist es nicht hart genug, gibst du noch etwas zus√§tzliches Bienenwachs zur Mischung.
Wie kannst du das Pfotenbalsam anwenden?
Du kannst die Pfotenpflege¬† vor dem Spaziergang¬† als Schutz f√ľr die Fu√üballen deines Hundes verwenden, um diese dauerhaft zart zu halten. Ausserdem kannst Du die Creme abends etwas dicker auf die Pfoten auftragen, um eine Art Kureffekt zu erzielen. Wenn Du die fettigen Pfotenabdr√ľcke in Deiner Wohnung doof findest, zieh Deinem Hund nach dem Auftragen einfach Babys√∂ckchen dr√ľber…..